Zahnfleisch-Behandlung (Parodontosebehandlung)

Zahnfleischbluten und Mundgeruch

Gesunde Zähne mit Peperoni - Zahnarztpraxis Kordfunke in Berlin-Spandau, Siemensstadt-ParkParodontitis ist eine bakterielle Entzündung des Zahnhalteapparates, die zum Abbau von Zahnfleisch und Kieferknochen und unbehandelt zum Zahnverlust führt.

Sie beginnt mit leichten, fast schmerzfreien Symtomen wie Zahnfleischbluten oder Zahnfleischrückgang und wird oft nicht ernst genommen. Es entstehen Zahnfleischtaschen. Am Ende lockern sich die Zähne und fallen aus.

Eine unbehandelte Parodontitis belastet den gesamten Organismus und hat negative Auswirkungen auf andere Körperorgane (z.B. Herzkranzgefäße ). Es gilt: Je eher man eingreift, desto besser ist die Heilungschance!

Die Zahnfleischbehandlung besteht aus:

  • Diagnose mit Befundaufnahme
  • Vorbehandlung mit professioneller Zahnreinigung und Mundhygieneinstruktionen
  • Eigentliche Zahnfleischbehandlung (meist nicht chirurgisch)
  • Nachsorge mit regelmäßigen Kontrollen und professioneller Zahnreinigung